Löwenfeuer 2010 in Munster

27.07.2010 15:52 von Carsten

Aufkleber für Fahrzeug der beteiligten Fahrzeuge

Von Freitag 25.07. bis zum Sontag 27.07. übten rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr Braunschweig mit Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr auf dem Truppenübungsplatz in Munster.

 

Weiterhin nahm auch eine Einheit der Bundeswehrfeuerwehr vom Truppenübungsplatz Munster an den ausgearbeiteten Übungen teil.

 

Abfahrt war um 9:00 Uhr vom Harz & Gelände in Braunschweig im Verband ging es dann über die B4 nach Munster.

 

Dies war bereits die 5. Veranstaltung dieser Art seit 2004 auf dem Truppenübungsplatz in Munster. Bei der zahlreiche Übungslagen, die einem auch im "Alltag" als Feuerwehr begegnen können.

 

In ständigem Wechsel mit kurzen Erholungspausen wurden u.a. folgende Lagen von die einzelne Züge mit unterschiedlichster Zusammensetzung konfrontiert:

+   ABC-Unfall, Person im Schacht

+   Stromunfall

+   verängstigte Person

+   PKW-Brand

+   Brennt abgestürzter Hubschrauber

+   Brand in einer Containersiedlung

+   Brennt Tankstelle

+    Wohnhausbrand mit eingeschlossenen Personen

 

Die Ortsfeuerwehr Stiddien nahm unterstützt durch einige Kameraden der Ortsfeuerwehr Geitelde im Fachzug 86 "Wasserförderung" an diesem Übungswochenende teil.

 

Am Sonntag fand zum Abschluss bei sonnigem Wetter der sog. Leiterlauf statt. Hierbei galt es eine Hindernisstrecke über ein Häuserdorf des Truppenübungsgeländes als Gruppe 1/8 mit Hilfe von 4 Steckleiterteilen und 4 volle Eimer mit möglichst wenig Wasserverlust in möglichst kurzer Zeit zu überwinden. Dabei mussten die Baracken und Schuppen durch die offenen Fenster und verschiedene Gbäude über die Dächer mit den Leitern überwunden werden. Der Spaßfaktor und die sportliche Herausforderung standen hierbei im Vordergrund.

 

Der Truppenübungsplatz mit seinen Gebäuden und Darstellungsmitteln eignet sich besonders für eine realitätsnahe Darstellung der einzelnen Einsatzsituationen.


Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Braunschweig Brandrat Torge Malchau: „Die Übungsdichte und die realitätsnahe Darstellung, die an einem Ausbildungswochenende auf einem Truppenübungsplatz erreicht wird, sorgt für nachhaltige Lerneffekte, die im Übungsalltag nicht erreichbar sind.“

 

Die Versorgung vor Ort übernahm der Fachzug Logistik der Freiwilligen Feuerwehr, der für die notwendige Verpflegung und den erforderlichen Nachschub an Atemluftflaschen und Kraftstoff sorgte.

 

Die einzelnen Übungen wurden von einem bewährten Team aus Beamten des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes der Berufsfeuerwehr Braunschweig bewertet.

 

Zum Schluss der Veranstaltung stellte Malchau fest: „Das Löwenfeuer 2010 war wieder eine erfolgreiche Veranstaltung. Die gezeigte Leistung war auf einem sehr hohen Niveau – die Zusammenarbeit zwischen Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr konnte weiter verbessert werden.“ Und gab ein Versprechen, das dies nicht das letzte Löwenfeuer in seiner Art sein wird. Vorrausichtlich nur nicht mehr in Munster

 

weitere Artikel zum Thema

Feuerwehr Bienrode

 

 

Zurück

Aktuelle Nachrichten

Termine

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Statistik

zurzeit 0 Besucher online
Heute Gesamt
Besucher: 1 14639
Quereinsteiger: 0 11620
Seitenaufrufe: 6 40715
Online Zeit: 00:01:16 14 15:55:56